Archive

Kategorien

Meta

Morgen-Routine fĂŒr eine gesunde Verdauung – aus Yoga & Ayurveda

21. Mai 2020 in Yoga Lifestyle

Wenn du das hier liest, kennst du es bestimmt: Bauchschmerzen, Unwohlsein, KrĂ€mpfe, BlĂ€hungen
 Gerade fĂŒr Vata-Typen sind diese Verdauungsprobleme typisch. Nach langem Ausprobieren habe ich jetzt eine Morgen-Routine fĂŒr mich gefunden, die fĂŒr mich einen großen Unterschied macht. Sie basiert auf Gesundheits-Prinzipien aus Yoga, Veda und Ayurveda – und meinen eigenen Erfahrungen. Dank ihr habe ich weniger Beschwerden und mehr Energie.

Die Routine dauert nur ca. 15 Minuten zusĂ€tzlich (oder so lange du möchtest) und lĂ€sst sich daher ganz leicht in den Morgen integrieren. Probiere die Morgen-Routine gern mal aus. Ich hoffe, dir hilft sie auch. 😉

Morgen-Routine bei Verdauungsbeschwerden und Bauchschmerzen

Yogische Morgen-Routine bei Verdauungsproblemen und Bauchschmerzen

1. Ein Glas warmes Wasser trinken

Und zwar gleich als erstes nach dem Aufwachen. Die Ayurveda-Profi-Version wĂ€re, das Wasser fĂŒr 10 Min. zu kochen und dann abkĂŒhlen zu lassen.

Meine Quicky-Version ist meist: Ein großes Glas zu Ÿ mit normalem Wasser fĂŒllen und dann mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher auffĂŒllen. Das ergibt warmes Wasser mit perfekter Trink-Temperatur.

Dieses Wasser hat dann zwar nicht denselben Detox-Effekt, aber durch die WĂ€rme wirkt es entspannend auf deinen Bauch und weckt ihn sanft auf.

2. Zungeschaben und ZĂ€hneputzen

Von der KĂŒche geht es ins Badezimmer. Hier schabe ich die Zunge mit einem Zungenschaber ab. Ich nutze einen Schaber aus Kupfer*, da dies besonders fĂŒr Vata-Typen empfohlen wird. Anschließend putze ich die ZĂ€hne.

Durch das Zungenschaben unterstĂŒtzt du deinen Körper beim Entgiften. Denn du löst Stoffwechsel-Abfallprodukte von der Zunge, die der Körper ĂŒber Nacht aussortiert hat.

Die Zunge ist einer DER Orte, ĂŒber den der Körper diese Stoffe ausscheidet. Insbesondere, wenn es um Abfallprodukte aus der Verdauung geht. Du kannst sogar sehen, wie sich der Belag Ă€ndert – je nachdem, was du am Tag zuvor gegessen hast oder ob du aktuell Erkrankungen hast.

Zungenschaber fĂŒr die Morgen-Routine
Der Zungenschaber aus Kupfer* – dazu ayurvedische Zahnpasta und Öl zum Ölziehen, falls ich mehr Zeit habe. 😉

3. Yoga (so kurz oder lang, wie es fĂŒr dich passt)

Ja, Yoga morgens vor der Arbeit ist eine Herausforderung. 😉 Aber glaube mir, dein Körper wird es lieben, wenn du morgens deinen Kreislauf in Schwung bringst. So unterstĂŒtzt du den Körper beim Entgiften und gibst ihm einen Kick-Start in den Tag.

Oft kommen Verdauungsprobleme auch von zu wenig Bewegung. Wenn du deinen Bauchbereich regelmĂ€ĂŸig bewegst und in alle Richtungen reckst, wirst du merken, dass deine Verdauung sich schnell verbessert.

Yoga Morgen-Routine, wenn es schnell gehen soll:

Wenn du nur ein paar Minuten hast, mache ein paar SonnengrĂŒĂŸe (3x Surya Namaskar A und 2x Surya Namaskar B). Das dauert nur 5 Minuten.

ErgÀnzungen zur Yoga-Routine, wenn du mehr Zeit hast:

ZusĂ€tzlich zu den SonnengrĂŒĂŸen kannst du – je nach Zeit – weitere Übungen fĂŒr die Verdauung ergĂ€nzen:

  • Kaphala Bathi (AtemĂŒbung)
  • Side Stretch
  • Twists (Drehhaltungen)
  • VorwĂ€rtsbeugen (Werden oft bei Verdauungsproblemen empfohlen. Mir helfen sie zwar nicht so sehr, aber vielleicht ja dir. 😉 )
  • RĂŒckwĂ€rtsbeugen (Diese tun mir persönlich besonders gut. Probiere zum Beispiel die gestĂŒtzte BrĂŒcke mit einem Block unter der HĂŒfte.)
  • Malasana (Yogi Squat)
  • Wind Release Pose (Auf dem RĂŒcken liegend Knie zur Brust ziehen)
  • Abschluss: Sarvangasana (Schulterstand), Halasana (Pflug), Savasana ( ❀ )

Wenn du Lust auf eine komplette Yoga-Sequenz fĂŒr die Verdauung hast, schreib mir gern in den Kommentaren. 👇

.

4. Noch ein Glas warmes Wasser

Nach dem Yoga bereite ich mir noch ein großes Glas warmes Wasser zu und trinke es in eins aus, bevor ich duschen gehe. So bleibt ein gewisser Abstand zwischen dem Trinken und Essen – genau das wollen wir.

Tipp: Wenn du fĂŒr dein FrĂŒhstĂŒck etwas einweichen möchtest (Haferflocken, getrocknete FrĂŒchte
), dann ist jetzt der perfekte Moment. FĂŒr meinen Lieblings-Smoothie fĂŒlle ich Haferflocken, eine getrocknete Feige und WalnĂŒsse in den Smoothie-Becher und weiche sie mit heißem Wasser ein.

5. Duschen

Duschen, pflegen, anziehen – jetzt folgt alles, was du brauchst, um bereit fĂŒr den Tag zu sein. 😉

6. FrĂŒhstĂŒcken

Nach dem Duschen kommt das FrĂŒhstĂŒck. Bei mir gibt es meist einen Smoothie oder Porridge mit FrĂŒchten. Aktuell habe ich einen Lieblings-Smoothie, den ich mit dir teilen möchte.

Bananen-Orangen-Smoothie mit Ingwer

  • Eingeweicht in warmes Wasser: Haferflocken, 1 getrocknete Feige, kleine Handvoll WalnĂŒsse
  • 1 Banane
  • 1/2 – 1 Orange
  • Âœ TL Zimt
  • 1 kleines StĂŒck Ingwer
  • Pflanzenmilch

Alle Zutaten einfach kleinscheiden und im Mixer oder mit dem PĂŒrierstab fein pĂŒrieren.

Die Zutatenliste variiert jeden Tag: Manchmal gibt es ErdnĂŒsse statt WalnĂŒsse, andere FrĂŒchte, oder Flohsamen statt Feigen fĂŒr Extra-Ballaststoffe. Schaue da einfach, was du zuhause hast und vor allem worauf du Lust hast.

Ein gesunder Smoothie, der leicht verdaulich ist
Smoothie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Hier noch mit Toppings, aber meist ganz simpel.

Was ein verdauungsfreundliches FrĂŒhstĂŒck ausmacht – nach Ayurveda

Laut Ayurveda kommt es beim FrĂŒhstĂŒck fĂŒr eine gute Verdauung auf drei Punkte an:

  • Warm
  • Ballaststoffreich
  • „Weich“, also nicht zu trocken oder schwer verdaulich

Achte also darauf, keine kalten Smoothies oder MĂŒslis zu dir nehmen. Dieser Tipp ist mir besonders wichtig, da Smoothies mit gefrorenen FrĂŒchten oder Spinat so gehyped werden. FĂŒr Menschen mit Verdauungsproblemen sind diese aber alles andere als gesund.

Tipp: Trinke beim FrĂŒhstĂŒcken nichts, auch nicht kurz davor oder danach. Und verzichte am besten auf Kaffee, denn dieser reizt deinen Magen und Darm nur zusĂ€tzlich. Ich kann dir als Alternative GewĂŒrztee mit einem Schuss Pflanzenmilch sehr empfehlen oder Fake-Kaffee mit Zichorie.

7. Kurz hinlegen (wenn du Zeit hast)

Wenn du noch 5-10 Minuten hast, wĂ€re es super, wenn du dich kurz hinlegen oder gemĂŒtlich hinsetzen kannst. Indem du dich nach dem Essen entspannst, gibst du deinem Körper die Chance, mit der Verdauung zu starten.

Das klingt jetzt vielleicht ĂŒberflĂŒssig, macht aber einen riesigen Unterschied! Denn in der Entspannung kann der Körper in das parasympathische Nervensystem schalten, welches die Verdauung steuert. Probiere es einfach mal aus und schaue, wie es dir hilft.

8. Good to go!

Hydriert, gekrĂ€ftigt, entspannt und satt – so lĂ€sst es sich super in den Tag starten!

Überblick: Morgen-Routine gegen Verdauungsprobleme

  1. Ein Glas warmes Wasser trinken
  2. Zungeschaben und ZĂ€hneputzen
  3. Yoga
  4. Noch ein Glas warmes Wasser
  5. Duschen
  6. FrĂŒhstĂŒcken
  7. Kurz hinlegen
  8. Good to go!

Hast du eine Morgen-Routine oder möchtest eine anfangen? ErzÀhle es mir in den Kommentaren!

Auf der Suche nach einer schönen Yoga-Matte?

Meine Favoriten findest du hier: (Ich ĂŒbe seit 4 Jahren glĂŒcklich auf meiner Jade-Matte)

Merke dir diesen Artikel fĂŒr spĂ€ter und pinne ihn bei Pinterest (einfach mit der Maus ĂŒbers Bild fahren und auf den Pinterest-Button links oben klicken):

Morgen-Routine fĂŒr eine gesunde Verdauung mit Yoga und Ayurveda

2 Comments

  • […] Das könnte dich auch interessieren: Morgen-Routine fĂŒr eine gesunde Verdauung – aus Yoga & Ayurveda […]

  • […] Meine typische Morgen-Routine findest du hier: Morgen-Routine fĂŒr eine gesunde Verdauung – aus Yoga & Ayurveda […]

  • Leave a Reply

    ×